ABC des Immobilienmanagements

13. Jun 2024

Das ABC des Immobilienmanagement - T wie Teilrechtsfähigkeit der WEG

Der Begriff Teilrechtsfähigkeit beschreibt die Fähigkeit, als Rechtssubjekt am Rechtsverkehr aktiv teilnehmen zu können, Träger von Rechten und Pflichten zu sein und im gericht ...

weiterlesen
Energiemanagement

12. Jun 2024

Energiemanagement mit KI-unterstüzter Software

In einer Zeit, in der Unternehmen im Sinne von ESG, Nachhaltigkeit und steigenden Energiekosten zunehmend auf Energieverbräuche achten müssen, ist ein effektives Energiemanagemen ...

weiterlesen
ABC des Immobilienmanagements

31. May 2024

S wie Smart Building

Der Begriff „Smart Building“ kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie intelligentes Gebäude. Im Gegensatz zum Smart Home, das sich ausschließlich mit einer Wohneinhe ...

weiterlesen
Immobilienmanagement

29. May 2024

Immobilienmanagement Next Level: Digitales Dokumentenmanagement & optimale Kundenkommunikation mit Mietern & WEG-Eigentümern

Die Anforderungen an das unternehmerische Dokumentenmanagement in der Immobilienwirtschaft sind vielfältig – von der Rechnungsverarbeitung inkl. der neuen Anforderungen an die E ...

weiterlesen
Array
ABC des Immobilienmanagements

23. May 2024

R wie Reporting in der Immobilienwirtschaft

23. May 2024

Unter dem Begriff Reporting wird generell der Prozess zur Organisation und Analyse von grundlegenden statischen und dynamischen Informationen oder Daten verstanden, um die Entscheidungsfindung eines Managements zu unterstützen. Reporting ist in der Immobilienwirtschaft ein unerlässliches Werkzeug für Immobilienmanager, um Immobilien und Vermögenswerte optimal zu steuern, sodass Informationen für Investor*innen und Eigentümer*innen zeitnah, präzise und transparent bereitgestellt werden können. Gleichzeitig kennen Unternehmen zu jeder Zeit die Performance ihrer Immobilien bzw. ihres Immobilienportfolios.

weiterlesen
Array
Digitales & Technologie

22. May 2024

Digitale Zwillinge: Daten für den gesamten Gebäudelebenszyklus

22. May 2024

Die Immobilien- und Bauindustrie ist eine sehr fragmentierte und hinsichtlich digitaler Produkte eher konservative Industrie. In den letzten Jahren hat das Tempo bei der Digitalisierung jedoch zugenommen und Prozesse und Workflows vernetzter, datengesteuerter und effektiver werden lassen. Insbesondere der Einsatz von sogenannten digitalen Zwillingen schafft neue Verbesserungen und Effizienzsteigerungen für die Immobilien- und Baubranche, die sich auf alle Bereiche von der Planung, über den Bau bis hin zum laufenden Betrieb auswirken.

weiterlesen
Blog abonnieren

Nutzen Sie unseren Abo-Services und wir informieren Sie kostenlos per E-Mail, sobald ein neuer Blogbeitrag veröffentlicht wurde.

Array
ABC des Immobilienmanagements

17. May 2024

P wie Prüfungsfrist Betriebskosten

17. May 2024

Im Mietrecht fallen unter die Aufwendungen der Betriebskosten die gesetzlich geregelten Kosten, die durch die Immobilie verursacht werden. Betriebskosten sind von den Eigentümer*innen zu tragen und stellen eine Teilmenge der Bewirtschaftungskosten einer Immobilie dar. Das gilt grundsätzlich auch, wenn eine Immobilie vermietet worden ist. Allerdings wird meist im Mietvertrag vereinbart, dass Mieter*innen den Vermieter*innen die Betriebskosten zu erstatten hat. Nach Erhalt der jährlichen Betriebskostenabrechnung haben Mieter*innen eine Prüfungsfrist von zwölf Monaten, um die Prüfung der Gesamtkosten einer Betriebs- und Heizkostenabrechnung an Hand der Rechnungsunterlagen vorzunehmen und während dieser Einwendungsfrist ggf. zu beanstanden.

weiterlesen
Workplace Management

15. May 2024

Die wichtigsten Vorteile von Büromanagement-Software: Flächen optimieren & Kosten reduzieren

15. May 2024

Die Arbeitswelt verändert sich momentan in nahezu allen Unternehmen - insbesondere wenn es um Bürotätigkeiten geht. Mehr mobiles Arbeiten und weniger Präsenzarbeit in Büros ist in vielen Unternehmen an der Tagesordnung. Das Büro ist jedoch noch lange nicht zu Auslaufmodell geworden - flexible Arbeitsweisen werden aber zu einer veränderten Nutzung und somit zu möglichen Anpassungen der Bürostruktur sowie der Bürogröße führen. Darum sollten Unternehmen die Einführung einer Büromanagement-Software bzw. einer Arbeitsplatz- und Flächenmanagement-Software in Betracht ziehen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Entwicklung moderner Arbeitsweisen können im Alltag zeitgemäß umgesetzt werden und die Mitarbeiter*innen profitieren von einer optimalen Büronutzung. Gleichzeitig können Büroflächen anhand reeller Nutzungsdaten kosteneffizient angepasst werden. Welche Vorteile eine Büromanagement-Software noch mit sich bringt, erfahren Sie in diesem, Blog-Artikel. 

weiterlesen
Array
ABC des Immobilienmanagements

10. May 2024

Das ABC des Immobilienmanagement - O wie Open Office oder Open Space Office

10. May 2024

Hinter dem Begriff Open Office (oder auch Open Space Office) verbirgt sich ein innovatives Bürokonzept, auf das immer mehr Firmen von Start-ups bis zu großen Konzernen setzen. Typisch für Open Space Büros sind großflächige Büroräume, die in mehrere Bereiche unterteilt sind. So ist das moderne Open Space Office quasi ein Großraumbüro, das aber meistens mit einigen modernen Features ausgestattet ist.

weiterlesen